Mit dem Symbol des majestätischen Steinadlers und ihrem guten Namen auf dem Flaschenetikett garantieren die 200 Winzer des VDP, des Verbands deutscher Prädikatsweingüter, die ausgesuchte Qualität ihrer Weine. Die Winzer der weltweit ältesten Vereinigung von Spitzenweingütern stehen für handwerklich gefertigte, herkunftsgeprägte Weine. VDP.Weine sind Unikate: Wie maßgefertigte Schuhe aus feinstem Leder spiegeln sie das gekonnte Zusammenspiel von Mensch und Natur.

Damit die hochwertige Weinkollektion der VDP.Winzer mit jedem Jahrgang aufs Neue gelingt, verpflichten sie sich zur Einhaltung selbst definierter strenger Qualitätsstandards, die deutlich über denen liegen, die in Deutschland gesetzlich für Qualitätswein vorgeschrieben sind.

Eine Bewirtschaftung der Weinberge im Einklang mit der Natur, das besondere Augenmerk auf Rebsorten wie Riesling, Silvaner und Burgundersorten gehören ebenso dazu wie Handlese und die Limitierung der Ernteerträge zugunsten der Qualität.

Mit der Einführung einer eigenen Klassifizierung für ihre Weinbergslagen unterstreichen die VDP.Winzer, dass Spitzenweine nicht erst im Keller entstehen. Das Terroir und die Kunst des Winzers sind entscheidend für hohe Weinqualitäten.

„Es kommt auf die Herkunft an! Qualität und Charakter eines Weines sind für mich untrennbar mit Boden, topografischer Lage, Klima und Mikroklima, also dem Terroir, verbunden. Deshalb haben wir im VDP die Weinbergslagen unserer Mitglieder klassifiziert und sie mit steigender Güte strengeren Richtlinien unterworfen“, erklärt Winzer Steffen Christmann, Präsident der Prädikatsweingüter Deutschlands, die Philosophie des VDP.

An der Spitze der vierstufigen VDP.Klassifikationspyramide stehen die Weine aus VDP.GROSSEN LAGEN, sozusagen die Grand Crus Deutschlands. Wie ihre Geschwister VDP.ERSTE LAGE, VDP.ORTSWEIN und VDP.GUTSWEIN sind sie sofort an ihrem Gütesiegel auf der Flasche zu erkennen: Der Traubenadler mit den drei Buchstaben VDP steht für unverfälschten Weingenuss – für Weine mit Charakter und Persönlichkeit.

Mehr zum VDP: www.vdp.de