Die wachsende Anzahl von ausgezeichneten Restaurants und Küchen hierzulande ist ein unübersehbarer Beleg dafür. Auch die Jeunes Restaurateurs lassen sich von dem Gedanken leiten, tagtäglich kulinarische Hochgenüsse zu kreieren – zu jeder Gelegenheit, bei jedem einzelnen Gang. 73 deutsche Spitzenköche gehören mittlerweile den Jeunes Restaurateurs an.

Der Guide Michelin 2015 würdigt die Leistungsstärke unserer Mitglieder mit insgesamt 54 Sternen. In allen Regionen Deutschlands können Genießer unsere Kochkunst im städtischen Bistro ebenso wie im ländlichen Gourmetschloss erleben.

Wir haben in Deutschland ein hervorragendes gastronomisches Angebot, und das nicht nur in der Spitze.

Handwerkliches Können, die Passion für unseren Beruf und das persönliche Engagement verbinden uns ebenso wie die Freundschaft und Solidarität untereinander. Um immer noch ein bisschen besser zu werden, pflegen unsere Mitglieder einen intensiven fachlichen Austausch.

Im „JRE Genusslabor“ treffen wir uns in regelmäßigen Abständen, um Neues auszuprobieren und die deutsche Küche mit ihren vielfältigen Traditionen und Möglichkeiten neu und anders zu definieren. Mit unbekannten oder vergessenen Produkten, speziellen Kochtechniken und innovativen Variationen haben wir im Genusslabor eine beeindruckende kulinarische Bandbreite abgebildet.

Regionalität und Nachhaltigkeit gehören zu den essenziellen Werten unserer Vereinigung. Sie wurden von uns bereits aktiv gelebt, lange bevor sie die heutige Bedeutung erlangten. Die Jeunes Restaurateurs arbeiten deshalb mit lokalen Produzenten zusammen und setzen sich für Artenvielfalt sowie den bewussten Umgang mit Lebensmitteln in Produktion und Zubereitung ein.

Nicht nur unsere Mitglieder, eine große Zahl von großartigen Köchen und Gastgebern arbeitet tagtäglich mit Enthusiasmus und Engagement daran, Spitzenleistungen abzuliefern.

Wir haben in Deutschland ein hervorragendes gastronomisches Angebot, und das nicht nur in der Spitze. Auch in der Breite hat sich sehr viel getan. Wir müssen uns auch im europäischen Vergleich nicht mehr verstecken. Allerdings wünschen wir uns wohl alle etwas mehr Wertschätzung für die Leistungen, die in der Gastronomie erbracht werden. Unser Ziel muss es deshalb sein, noch mehr Menschen für gutes Essen in einem besonderen Rahmen zu begeistern.

Auch die Sternegastronomie darf nicht als elitär und unnahbar empfunden werden, der Begriff des „Gourmettempels“ gehört einer Vergangenheit an, in der ein Restaurantbesuch noch strikten Regeln unterworfen war.

Zu den Jeunes Restaurateurs zählen viele junge Leute, die bereits heute zur absoluten Spitze unseres Berufsstands gehören. Diese oft sehr unkonventionellen Kochkünstler möchten keine Grenzen zwischen sich, ihren Kollegen und ihren Gästen ziehen. Sie möchten vielmehr mit ihrer ausgeprägten Leidenschaft und dem Spaß an ihrer Arbeit auch viele andere Menschen für Genuss und gutes Essen begeistern.

Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt man Partner, Freunde und Gleichgesinnte. Aus diesem Grund beteiligen wir uns auch gerne an der Kampagne Gourmet Guide. Wir hoffen, dass dadurch weitere wichtige Impulse für Kochkunst und Genuss gegeben werden.